Archiv für Juni 2014

Programm Juli 2014

Di. 1. 7. Offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 2. 7. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 3. 7. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Di. 8. 7. Offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 9. 7. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 10. 7. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Di. 15. 7. Offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 16. 7. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 17. 7. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Di. 22. 7. Offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 23. 7. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 24. 7. Programm-Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Fr. 25. 7. Schwarzer Tresen: Antimilitaristisches Wochenende (ab 19:00 Uhr, mit Essen)
Di. 29. 7. Offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 30. 7. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 31. 7. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)

Fr. 25. Juli: Schwarzer Tresen: Antimilitaristisches Wochenende

Fusil brisé & anarchisme
[Icon: mit Essen]

Anlässlich des 100. Jahrestages des Ersten Weltkriegs am 1. August 2014 organisiert ein anarchistisches Bündnis eine Antimilitarismuskampagne, für die wir auf unserem Schwarzen Tresen mobilisieren wollen.

Es liegt wohl auf der Hand, dass sich ein anarchistisches Ideal von Freiheit und sozialer Gleichheit, wie wir es anstreben, nur schwerlich mit Militärkultur vereinen lässt. Ist Militär doch konzeptionell schon immer ein Unterdrückungsapparat der Herrschenden gewesen, dessen bloße Existenz auch heute noch fundamental der Aufrechterhaltung von Herrschaft dient. Die unberechtigten Ansprüche auf Herrschaft und ihre Privilegien lassen sich erst durch die Gewalt und die Loyalität des Militärs nach innen und nach außen verteidigen und im Laufe der Zeit manifestieren. So kommt dem Krieg für den Staat, neben seiner selbstverständlichen Außenwirkung, dem Gewinn von Rohstoffen und dem Einfügen in geopolitische Machtgefüge auch eine wichtige innenpolitische Bedeutung zu: Krieg stabilisiert die hierarchischen Strukturen innerhalb unserer Gesellschaft und bringt die Bevölkerung immer auch auf eine Linie im Sinne der herrschenden Ordnung.

Es wird ein kostengünstiges veganes Essen angeboten.


Gustav-Landauer-Bibliothek: Neu beschaffte Medien 2014

In der ersten Jahreshälfte hat die Gustav-Landauer-Bibliothek wieder einige neue Medien beschafft. Hier eine Übersicht.

(mehr…)

Fr. 27. Juni: Schwarzer Tresen: Umgang mit Symbolik

Alle frimurer symboler
[Icon: mit Essen]

Symbole sind eigentlich allgegenwärtig, haben die unterschiedlichsten Formen und existieren fast seit Anbeginn der Menschheit. So könnte behauptet werden, dass mensch nicht ohne sie leben kann. Da aber, wie eben der Mensch, Symbole ihre Geschichte und Hintergründe haben, ist nicht immer einfach mit diesen umzugehen. Wir wollen euch einladen mit uns über Symbole und Symbolik zu diskutieren. Ob wir uns nun mit der Bedeutung der Swastika rumschlagen, uns über die Bedeutung der Farbe Schwarz in Bezug auf die Anarchistische Bewegung senieren oder die These, das geschlechterspezifische Gesten und körperliche Haltungen als Symbolik der Geschlechter bezeichnet werden kann, stimmt, steht noch offen. Gesetzt ist jedenfalls ein allgemeiner Input über Symbole und ein warmes Essen. Die Diskussion, der Schwerpunkt des Abends, bekommt ihre Dynamik über eure Fragen und Überlegungen.

Es wird ein kostengünstiges veganes Essen angeboten.


FIFA WM 2014

FIFA Facepalm 2014

Heute beginnt in Brasilien die FIFA WM 2014.

Es gibt genügend Gründe darauf gehörig zu scheißen – seien es die Umstände unter die denen die WM zustande kam und unter denen sie durchgeführt wird, oder der unverkrampfte „Party-Patriotismus“.

Wir werden an Spieltagen mit deutscher Beteiligung den Laden öffnen und bieten euch einen Ort, an dem ihr euer Bier ohne schwarz-rot-beschissene Kulisse trinken könnt.