Mi. 18. Juni: Filmabend: Filmriss!

Wer kennt das denn nicht? Das Leben läuft nicht so gut, man schläft auf einer Parkbank, irgend ein Typ setzt sich zu dir und plötzlich ist man Punk. Wenn da nicht diese drei Aufnahmeprüfungen wären, die man bestehen muss.

Im diesem Film von Punx für Punx wird auf satirische Weise die Punkszene in jedem ihrer Klischees beleuchtet. Auf Demo wird sich mit den Cops angelegt, es wird gesoffen, „Popper“ werden verprügelt und das Piercing ist natürlich auch obligatorisch.

Insgesamt werden jegliche Punkklischees von den Schauspielenden verkörpert, und irgendwo ist auch etwas wahres dran, wodurch der Film für Punx Spaß pur ist.