Archiv für Dezember 2012

Fr. 11. Jan.: Transistor

John Waters Sundance

Perverts have taken over our neighborhood!

Wir zeigen Ausschnitte aus einem Film, in dem das konservative Bild einer amerikanischen Kleinstadt durch einen zufälligen Zwischenfall für die betroffene Person verheerend dekonstruiert wird. Sexuelle Diversität in verschiedensten Spielarten, Prüderie und der Verfall der bürgerlichen (Rechts-)Ordnung, all dies wird in dem Film aufs Korn genommen und auf anschauliche Art und Weise inszeniert. Have fun!

Es wird eine Vokü (kostengünstiges veganes Essen) angeboten.

(Filmausschnitte ab 21:00 Uhr)


So. 27. Jan.: Nakam – Jüdische Rache an NS-Tätern

[Icon: Volxküche]
Abba Kovner at Eichmann trial1961

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Seit 1996 gilt der 27. Januar als der „Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“. Aus diesem Anlass organisiert das „Trotz Allem“ eine Veranstaltung mit dem Historiker Peter Zinke.

Kurz nach der Befreiung war für den Großteil der Holocaust-Überlebenden das Bedürfnis nach Rache übermächtig. Weder Trauer noch Angst, weder Glück noch Hoffnung: Kein Gefühl war so stark wie das Verlangen nach Vergeltung. Doch nur ein paar Dutzend ehemalige Partisanen, KZ-Überlebende oder Angehörige der Jewish Brigade setzten ihre Racheschwüre in die Tat um. Mit einem Film und einer Lesung aus dem Buch „Nakam – Jüdische Rache an NS-Tätern“ wird dieser immer noch relativ unbekannte Aspekt der jüdischen Geschichte beleuchtet.

Zur Person des Referenten:

Der Historiker Peter Zinke arbeitet als Journalist und Buchautor in Nürnberg und hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zum Thema Nationalsozialismus und Antisemitismus geschrieben bzw. herausgegeben, u. a.:

  • Jüdischer Widerstand in Krakau
  • Fußball und Nationalsozialismus
  • Jüdische Rache an NS-Tätern
  • Antisemitismus während der Weimarer Republik in Franken
  • Josephine Baker und das braune Wien

Es wird eine Vokü (kostengünstiges veganes Essen) angeboten.


Sa. 19. Jan.: Film(ausschnitte) + Diskussion: Gewaltlosigkeit

Mohsen makhmalbaf

Wir zeigen am 19. Januar Teile eines iranischen Spielfilms des berühmten Regisseurs Mohsen Ostād‘ali Makhmalbāf, der den Iran wegen Tabubrüchen in diesem Film verlassen musste. Der Film handelt von einem Exiliraner, bekennender Kommunist, und seiner großen Liebe, die den perfekten Mann, eine Art buddhistischen Priester in Indien sucht. Auf dieser Indien-Reise werden Themen wie Gewaltfreiheit, Religion als Instrument der Unterdrückung, gescheiterter kommunistischer Ideologie, Horizonte der Wahrnehmung und der Kreislauf des Lebens behandelt. Wenn ihr euren Horizont auf eine weitere Sicht aus einer östlichen Perspektive erweitern wollt, kommt vorbei und nehmt auch an der Diskussionsrunde teil. Dieser Film klärt nicht auf. Er stellt Fragen, deren Antworten nur ihr selbst finden könnt.


Programm Januar 2013

Di. 1. 1. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 2. 1. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 3. 1. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Di. 8. 1. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 9. 1. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 10. 1. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Fr. 11. 1. Transistor (ab 19:00 Uhr, mit Vokü)
Sa. 12. 1. Gründungsveranstaltung Anarchistische Gruppe Östliches Ruhrgebiet (ab 19:00 Uhr, mit Vokü)
Di. 15. 1. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 16. 1. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 17. 1. Programm-Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Fr. 18. 1. Transistor (ab 19:00 Uhr, mit Vokü) verschoben auf 11. Januar
Sa. 19. 1. Film(ausschnitte) + Diskussion: Gewaltlosigkeit (ab 19:00 Uhr)
Di. 22. 1. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 23. 1. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 24. 1. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Fr. 25. 1. Film(ausschnitte) + Diskussion: Zirkus, Kommissar und Arztpraxis (ab 20:00 Uhr)
Sa. 26. 1. Film(ausschnitte) + Diskussion: Holocaust, 1. Teil (ab 19:00 Uhr)
So. 27. 1. Nakam – Jüdische Rache an NS-Tätern (mit Peter Zinke, ab 19:00 Uhr, mit Vokü)
Di. 29. 1. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 30. 1. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 31. 1. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)

Sa. 26. Jan.: Film(ausschnitte) + Diskussion: Holocaust, 1. Teil

Bundesarchiv Bild 175-04413, KZ Auschwitz, Einfahrt

Am Vorabend des Holocaust-Gedenktags beschäftigen wir uns mit dem Völkermord an den europäischen Juden. Wir zeigen Ausschnitte aus dem ersten Teil eines zweiteiligen Dokumentarfilms von Claude Lanzmann aus dem Jahre 1985, in dem überwiegend Zeitzeugen des Holocaust befragt werden. Es wird in dem Film kein einziger Leichnam abgebildet (auch nicht als Archivbild). Die Filmaufnahmen bestehen überwiegend aus Interviews und vielen langsamen Kamerafahrten an den heutigen Plätzen, an denen damals Tausende Juden ermordet wurden.