Archiv für November 2012

Programm Dezember 2012

Di. 4. 12. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 5. 12. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 6. 12. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Fr. 7. 12. Vortrag: Antiziganismus (ab 17:30 Uhr)
Di. 11. 12. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 12. 12. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 13. 12. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr) verlegt in den Treff°
Di. 18. 12. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Mi. 19. 12. Grenzfrei (ab 20:00 Uhr)
Do. 20. 12. Programm-Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)
Fr. 21. 12. Vortrag: Graue Wölfe (ab 19:30 Uhr)
Di. 25. 12. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Tischtennis, Bibliothek)
Do. 27. 12. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Putzen & Aufräumen (ab 19:00 Uhr)

Sa. 15. Dez.: Empfehlung: Bettel Battle

[Plakat: Bettel Battle]

Das Treff° präsentiert den Wittener Bettel Battle!

Es geht um nichts weiter als den Weltfrieden, das Ende des Kapitalismus, vegane Welternährung und natürlich um den Erhalt autonomer Freiräume in Witten. Nennen wir das Kind beim Namen – das Trotz Allem. Wer kennt es nicht, das kleine AZ im Herzen von Witten. Schön, aber unpraktisch gelegen im Hinterhof eines Wohnblocks, überlebt dort der soziokulturelle Widerstand unserer Stadt. Unpraktisch deshalb, weil seit jeher aufgrund geräuschempfindlicher Nachbarn auf Konzerte verzichtet werden muss. Das wollen wir nun ändern, die Welt ist eine Scheibe und dreht sich stetig weiter und so hat auch das Trotz den Fortschritt entdeckt – das Outsourcing! Damit präsentieren wir euch nun im Treff° für die Freunde grober Klänge

und für die Freunde von Bass und Rhymes

Anschließend legen noch zwei DJs auf:

  • DJ Dr. Jakyll (Ska, Reggae, Punk und Northern Soul)
  • DJ Butt Pirate (Trashpop)

Ein Eintrittsgeld wird nicht genommen, aber da es um eine gute Sache geht, hoffen wir auf zahlreiche Spenden!

, Treff°


Fr. 7. Dez.: Vortrag: Antiziganismus

Das Referat gibt einen Einblick in die Struktur des Antiziganismus, also der Diskriminierung von Roma und Sinti. Die aktuellen Bürgermobs mit ihren Lichterketten und Bombendrohungen gegen geplante Unterkünfte für Asylbewerber*innen zeigen, dass diese Ideologie noch lange nicht aus den Köpfen der Menschen verschwunden ist.

Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden „Zigeuner“ in ganz Europa verfolgt und in Konzentrationslager deportiert. Obwohl heutige bundesdeutsche Gedenkfeiern die Massenvernichtung verurteilen, weist die Regierung jegliche Verantwortung von sich und schiebt asylsuchende Roma weiterhin ab – zurück in die Zustände von Verfolgung und Armut, aus denen sie geflohen sind.

Welche Klischees über Roma tauchen immer wieder auf? Welche gesellschaftliche Funktion hat der Antiziganismus im Kapitalismus? Wie passt die Unterdrückung eigener Freiheitswünsche zum Hass auf „die Zigeuner“? Was ist positiver Rassismus? Wie können Betroffene unterstützt werden?

Der Vortrag bleibt kurz gehalten, um ausreichend Raum für Diskussionen zu haben.

Referent: Felix Schneider


Pressemitteilung: Kranzniederlegung und Film am 9. November 2012

Das soziokulturelle Zentrum „Trotz Allem“ (Augustastraße 58) zeigt am Freitag dem 9. November 2012 um 15:00 Uhr im Anschluss an die offizielle Gedenkveranstaltung der Stadt für die Opfer der Pogromnacht vom 9. November 1938 den Film „Geklaute Jugend“ über Herman van Hasselt, der als Buchenwaldhäftling 20239 die Verfolgung durch die Nazis schwer gezeichnet überlebte.

Das „Trotz Allem“ wird außerdem im Rahmen einer eigenen Kranzniederlegung um 18:30 Uhr an der Gedenkstele für die ehemalige Synagoge (Breite Straße/Synagogenstraße) den Opfern der
nationalsozialistischen Verfolgung gedenken. Im Anschluss daran wird um 19:30 Uhr der genannte Film wiederholt. Interessierte sind selbstverständlich herzlich eingeladen.

Im Rahmen der abendlichen Filmvorstellung wird auch veganes Essen angeboten.