Archiv für April 2011

Sa. 21. Mai: Kicker-Turnier

[Foto: Bonzini style table foosman close up]

Wir veranstalten ein Kicker-Turnier.

Sa. 21. Mai 2011, 18:00 Uhr, Startgeld: € 1,–

Mi. 18. Mai: Film: GasLand

Hydraulic Fracturing oder „Fracking“ ist eine neue Fördertechnik dank der es in den USA derzeit einen Boom der Erdgas-Förderung gibt. Aufgrund der eingesetzen Zusatzstoffe wird von Kritikern eine Gefährung des Grundwassers befürchtet. Fracking soll möglicherweise auch in Witten betrieben werden.

Wir zeigen GasLand, eine preisgekrönte Dokumentation über die Auswirkungen von Fracking auf Menschen in ländlichen Gegenden der USA.

Der Film ist leider nur auf Englisch verfügbar. Es wird aber ein Übersetzer anwesend sein.

Mi. 18. Mai 2011, 20:00 Uhr

Programm Mai 2011

Mo. 2. 5. Anti-Atom- und Klimaschutzplenum findet am Rathausplatz statt (ab 19:00 Uhr)
Di. 3. 5. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Infoladen, Bibliothek)
Mi. 4. 5. Film + Vortrag: „Aghet – Ein Völkermord“ und Vortrag über türkischen Nationalismus (ab 20:00 Uhr)
Do. 5. 5. Plenum (ab 20:00 Uhr)
Mo. 9. 5. Anti-Atom- und Klimaschutzplenum findet bei den Stadtwerken statt (ab 19:00 Uhr)
Di. 10. 5. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Infoladen, Bibliothek)
Mi. 11. 5. Film(ausschnitte) + Diskussion: MIR – Die Revolutionäre Linke Chiles (Beginn 19:30 Uhr)
Do. 12. 5. Plenum (ab 20:00 Uhr)
So. 15. 5. Lesung: weihnachtliche Kurzgeschichte von Terry Pratchett (Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:15 Uhr)
Mo. 16. 5. Anti-Atom- und Klimaschutzplenum (ab 19:00 Uhr)
Di. 17. 5. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Infoladen, Bibliothek)
Mi. 18. 5. Film: GasLand (ab 20:00 Uhr)
Do. 19. 5. Programm-Plenum (ab 20:00 Uhr)
Sa. 21. 5. Kicker-Turnier (ab 18:00 Uhr)
So. 22. 5. Politisches Frühstück (ab 11:00 Uhr)
So. 22. 5. Lesung: Horror & Grusel (Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:15 Uhr)
Mo. 23. 5. Anti-Atom- und Klimaschutzplenum (ab 19:00 Uhr)
Di. 24. 5. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Infoladen, Bibliothek)
Mi. 25. 5. Vorbereitungstreffen Stadtpark-Solifest (ab 19:30 Uhr)
Mi. 25. 5. Film(ausschnitte) + Diskussion: Elisabeth Käsemann – „… dass du zwei Tage schweigst unter der Folter!“ (Beginn 19:30 Uhr)
Do. 26. 5. Plenum (ab 20:00 Uhr), davor Vorglühen (ab 19:00 Uhr)
So. 29. 5. Lesung: Die Zeitmaschine (Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:15 Uhr)
Mo. 30. 5. Anti-Atom- und Klimaschutzplenum (ab 19:00 Uhr)
Di. 31. 5. offener Dienstag (ab 19:30 Uhr)
(Kicker, Billard, Infoladen, Bibliothek)

Mi. 25. Mai: Film(ausschnitte) + Diskussion: Elisabeth Käsemann – „… dass du zwei Tage schweigst unter der Folter!“

[Icon: Volxküche]

Elisabeth Käsemann ist eines der bekanntesten deutschen Opfer der argentinischen Militärdiktatur. Der deutschen Regierung unter Bundeskanzler Helmut Schmidt und dem dafür zuständigen Außenminister Hans-Dietrich Genscher wurde mehrfach vorgeworfen, dass sie mehr Wert auf gute wirtschaftliche Beziehungen zu Argentinien gelegt und sich nicht darum gekümmert hätte, dass die – neben Käsemann – insgesamt etwa 100 entführten Deutschen und Deutschstämmigen (z. B. Klaus Zieschank) überlebten. Eine Veranstaltung in unserer Reihe „Facetten des Widerstands“.

Text: CC-BY-SA Wikipedia

Mi. 25. Mai 2011, Beginn 19:30 Uhr

Es wird eine Vokü (kostengünstiges veganes Essen) angeboten.

Mi. 11. Mai: Film(ausschnitte) + Diskussion: MIR – Die Revolutionäre Linke Chiles

[Icon: Volxküche]

Nachdem wir uns am 27. April in unserer Reihe „Facetten des Widerstands“ mit der „Schlacht um Chile“ beschäftigt haben, richten wir unseren Blick dieses Mal auf die Movimiento de Izquierda Revolucionaria. Die MIR war nach dem Putsch 1973 die einzige linke Organisation, die im größeren Maße gewaltsam Widerstand gegen die Militärs leistete.

Mi. 11. Mai 2011, Beginn 19:30 Uhr

Es wird eine Vokü (kostengünstiges veganes Essen) angeboten.